Gweerigi Fraiwä

Eine Hommage an bemerkenswerte Frauen aus Obwalden, die sich für sich selbst und andere einsetzten, die für politische Mitsprache kämpften und es verstanden, ihre Chancen wahrzunehmen. Eine Ausstellung in drei Teilen im Museum Bruder Klaus, im Historischen Museum Obwalden und im Tal Museum Engelberg.

Aus dem Obwaldner Mundart Wörterbuch von Karl Imfeld (Neuausgabe 2020): gweerig gewandt; selbständig; einfallsreich Frai(w), Frai[w]ä Frau, Frauen

Jahrhundertelang haben Geschlechtervorstellungen, Gesellschaftsideale und das Gesetz die Rechte der Frauen eingeschränkt. Gweerigi Fraiwä stellt aussergewöhnliche Obwaldnerinnen vor, die sich nicht von traditionellen Rollenbildern einschränken liessen. Sie handelten selbstbestimmt und erkämpften Freiräume – für sich und für andere.

Begleitet werden die Frauenporträts im Museum Bruder Klaus von Arbeiten der Künstlerin Monika Gasser. Ihre Kleider aus der Serie portraits de femmes versteht sie als Hommage an ausgewählte Frauen, die in ihrem Leben von Bedeutung waren. Ergänzend zeichnet die Ausstellung den langen Weg zum Frauenstimmrecht in den Obwaldner Gemeinden nach und reflektiert die Rolle der katholischen Frauenvereine bei der politischen Ermächtigung der hiesigen Frauen.

Diese Ausstellung wurde angeregt durch das Projekt Hommage 2021, hommage2021.ch und entstand in Zusammenarbeit mit dem Tal Museum Engelberg und dem Historischen Museum Obwalden.

Eröffnungstag mit freiem Eintritt: Sa 26.06.2021

Mittwoch ist Frauentag: CHF 4.– statt 10.– Eintritt Museum Bruder Klaus

Museum Bruder Klaus
Porträts von sechs mutigen Obwaldnerinnen und Arbeiten aus der Serie portraits de femmes von Monika Gasser.
26.06. – 01.11.2021
Dorfstrasse 4, 6072 Sachseln
museumbruderklaus.ch
Dienstag – Samstag: 10 – 12 Uhr / 13.30 – 17 Uhr
Sonn- und Feiertage: 11 – 17 Uhr

Tal Museum Engelberg
Zwei Porträts von engagierten Engelbergerinnen.
26.06. – 17.10.2021
Dorfstrasse 6, 6390 Engelberg
talmuseum.ch
Mittwoch bis Sonntag: 14-17 Uhr

Historisches Museum Obwalden
Eine Demonstration unerhörter Weiblichkeit.
Porträts von fünf bemerkenswerten Obwaldnerinnen und Einblicke in die gesellschaftliche Entwicklung in Obwalden.
03.07. – 28.11.2021
Brünigstrasse 127, 6060 Sarnen
museum-obwalden.ch
Mittwoch bis Sonntag: 14-17 Uhr