Holzschuh und Zylinder

Sonderausstellung im Tal Museum Engelberg

HOLZSCHUH UND ZYLINDER

„Kleider machen Leute“ ist ein gerne zitiertes Sprichwort. Kleider machen aber auch Geschichte, weil sie Geschichten zu erzählen haben. Das Tal Museum Engelberg widmet sich im Sommer 2019 ausgesuchten Objekten aus der textilen Sammlung und ihren Geschichten.

Liebevoll genähte Kindergwändli, grobe Leinen-Kittel, zarte Batistkleider, Hausmädchen-Schürzen und Glacéhandschuche: In der Spannweite ihrer Herstellungsweise und Herkunft reflektieren diese Stücke die Geschichte des Tales während der letzten 200 Jahre. Sie zeugen vom kargen Leben auf abgelegenen Heimet, vom langsam auftauchenden bürgerlichen Wohlstand im Dorf und von der eleganten, aber anstrengenden Kleiderordnung in den Grand Hotels. Gleichzeitig erzählen sie vom kulturellen Austausch zwischen abgelegenem Bergtal und grosser weiter Welt, der durch neue Wirtschaftszweige (Kleidergeschäfte, Mercerien und Schneidereien) vorangetrieben wurde.