Moments - Pierre Favre & Yang Jing

Osten trifft auf Westen, Klang auf Stille

Am Freitag 20. September gibt es im Obwaldner Kraftort Flüeli-Ranft eine musikalische Begegnung der besonderen Art zu erleben: im Rahmen des Konzerts «Moments» trifft der Schweizer Perkussionist Pierre Favre auf die Pipa-Solistin Yang Jing aus China.

Osten trifft auf Westen, Klang auf Stille: Pierre Favre und Yang Jing, die seit vielen Jahren als Duo auftreten, haben international grosse Anerkennung gefunden. «Moments» ist das Ergebnis eines musikalischen Dialogs seelenverwandter Geister.

Dieser Anlass bedeutet für uns aus einem ganz besonderen Grund eine spezielle Ehre: Gleichzeitig findet im Kunstmuseum Basel die Verleihung des Schweizer Musikpreises 2019 unter Anwesenheit von Bundesrat Alain Berset statt – und Pierre Favre ist einer der diesjährigen Preisträger. Zu Gunsten seines Auftritts mit Yang Jing im «zentrumRanft» verzichtet Pierre Favre auf die persönliche Entgegennahme des Preises.

Das Konzert «Moments» bildet am Freitagabend den kulturellen Auftakt zur zweiten Ausgabe der Ranfter Gespräche am Samstag und Sonntag (21. und 22. September). Der thematische Schwerpunkt: Was verbindet die mystische Spiritualität in Ost und West? Im Fokus der Veranstaltung stehen Denkansätze und Wege der tibetisch-buddhistischen, chinesischen und christlichen Spiritualität.

Über eine Berichterstattung über die beiden Anlässe würden wir uns sehr freuen. Gerne stellen wir Ihnen für eine allfällige Verlosung in Ihrem Medium zwei kostenlose Eintritte für das Konzert «Moments» inklusive persönlicher Begegnung mit den Künstlern Pierre Favre und Yang Jing zur Verfügung.