Wege - Traversen. Einschnitte. Hinführungen.

Das Museum Bruder Klaus mit der neuen Sonderausstellung "Wege - Traversen. Einschnitte. Hinführungen."

Wege bewegen. Sie ermöglichen Zugänge zur Landschaft und verändern diese. Sie regen Diskussionen an, führen zu Streit, werden erforscht, vergessen und manchmal bewusst verlassen.

Die Sonderausstellung untersucht die Beziehung von Wegen und der Landschaft und lässt Kunst und Geschichte aufeinandertreffen.

Die Videoinstallation «Portrait of a Landscape» des belgischen Künstlers Pierre-Philippe Hofmann zeigt ungewöhnliche und doch alltägliche Bilder der Schweiz.

In seiner «Black Box» visualisiert der Obwaldner Bildhauer Kurt Sigrist imaginäre Wege, die Berge, Kirchen und Kapellen geradlinig verbinden.

Historische Fotos und Werkzeuge erzählen von der Erschliessung und Nutzung der Bergwälder. Und in den 1980er-Jahren versteigerte Kunst erinnert an den Widerstand, den die geplanten Viadukte und Raststätten der damaligen N8 provozierten.

«Wege» ist ein Jahresprogramm des Vereins Kulturlandschaft – Landschaft und Kultur in Obwalden und des Museum Bruder Klaus Sachseln.

Öffnungszeiten:
Dienstag - Samstag: 10 - 12 Uhr und 13.30 - 17 Uhr
Sonn- und Feiertage: 11 - 17 Uhr